Holen Sie sich Ihre Maklerprovision zurück!

Eine Immobilie zu finden oder zu verkaufen ist ohne Weg über einen Makler oftmals nur schwer möglich. Für den Fall des erfolgreichen Verkaufs oder Erwerbs fallen hierfür jedoch meist sehr hohe Provisionen an. Diese Provision können Sie sich möglicherweise zurückholen.

Bereits mit Urteil vom 14.03.2019 (Az. I ZR 134/18) hat der BGH seine bisherige Rechtsprechung dazu bestätigt, dass ein Makler nur für den Fall eine Vermittlungsprovision verlangen darf, dass der zugrundeliegende Maklervertrag auch wirksam ist.

Viele solcher Maklerverträge enthalten jedoch keine wirksame Widerrufsbelehrung, sodass Sie Ihren Maklervertrag möglicherweise noch heute widerrufen können!

Voraussetzungen hierfür sind, dass Sie als Verbraucher, also nicht in Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit gehandelt haben, der Vertrag mit dem Makler ohne persönlichen Kontakt zustande gekommen und die Widerrufsinformation fehlerhaft ist. Allerdings ist hier schnelles Handel erforderlich: wenn seit Abschluss des Maklervertrages 12 Monate und 14 Tage vergangen sind, erlischt diese Chance des Widerrufs (§ 356 Abs. 2 Satz 2 BGB).

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin! Wir überprüfen Ihren Maklervertrag kostenfrei!

Ihre Ansprechpartner in Würzburg, Marktheidenfeld, Schweinfurt und Kitzingen:

Julia Wander

Rechtsanwältin

Telefon: 0931 / 32208-0
E-Mail:

Zurück