Kündigung mit Sonderkündigungsrecht

Wie schreibe ich eine Kündigung mit Sonderkündigungsrecht?

Ein Sonderkündigungsrecht wie bei Versicherungsverträgen oder gegenüber Energielieferanten ist bei Arbeitsverträgen nicht vorgesehen. Hier werden stattdessen die Begriffe „außerordentliche Kündigung“, „fristlose Kündigung“ oder „Kündigung aus wichtigen Gründen“ verwendet.

Voraussetzungen für eine außerordentliche fristlose Kündigung („Sonderkündigung“) durch den Arbeitgeber sind:

  • das Vorliegen eines wichtigen Grundes
  • eine vorherige Abmahnung (hier kann es jedoch Ausnahmen geben)
  • Es gibt kein milderes Mittel (zum Beispiel Versetzung statt Kündigung)

Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, ist die außerordentliche fristlose Kündigung rechtswirksam.

Inhaltsverzeichnis

1. Kündigung Arbeitsvertrag

1.1 Kündigung Arbeitnehmer

1.2 Kündigung Arbeitgeber

 

2. Arten von Kündigungen

2.1 Außerordentliche Kündigung

2.2 Betriebsbedingte Kündigung

2.3 Ordentliche Kündigung

2.4 Personenbedingte Kündigung

2.5 Verhaltensbedingte Kündigung

2.6 Sozialplan / Sozialauswahl Kündigung

2.7 Aufhebungsvertrag

 

3. Kündigung Sonderfälle

3.1 Kündigung vor Arbeitsantritt

3.2 Kündigung in der Probezeit

3.4 Kündigung während Kurzarbeit

3.5 Kündigung wegen Krankheit

3.5 Kündigung ohne Grund

3.6 Kündigung mit Sonderkündigungsrecht

Kündigung aus wichtigem Grund

Kündigung wegen Corona

Kündigung während Elternzeit

Kündigung nach Elternzeit

 

4. Urlaubsanspruch / Resturlaub bei Kündigung

5. Wie viele Abmahnungen bis zur Kündigung

6. Abfindung bei Kündigung

7. Weihnachtsgeld bei Kündigung

8. Arbeitslosengeld bei Kündigung

9. Kündigung zurückziehen

10. Kündigungsfrist

11. Minusstunden bei Kündigung

12. Freistellung nach Kündigung