Rechtsanwalt Arbeitsrecht Würzburg

Kündigung in Zeiten von Corona - Ihre Rechte & Pflichten

Ihr Arbeitsvertrag wurde gekündigt? An vielen Unternehmen geht die Ausbreitung der Corona-Pandemie nicht spurlos vorüber. Umsätze brechen ein oder bleiben gar vollständig aus… Dies hat zwangsläufig auch Auswirkungen auf Arbeitnehmer der betroffenen Unternehmen. Eine Kündigung wegen Corona mag daher schnell ausgesprochen, muss jedoch noch lange nicht wirksam sein. Wir zeigen Ihnen, welche arbeitsrechtlichen Fragen sich aus der Pandemie ergeben und welche Rechte & Pflichten Arbeitnehmer hierbei haben.

Kann ich aufgrund der Corona Pandemie wirksam gekündigt werden?

Den Kündigungsgrund „Corona“ kennt das Gesetz nicht. In Unternehmen mit mehr als 10 Arbeitnehmern findet das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) Anwendung mit der Maßgabe, dass eine Kündigung immer auf ihre soziale Rechtfertigung geprüft werden muss. Hierbei gibt es keine Unterscheidung, ob eine Kündigung während der Corona-Pandemie ausgesprochen wurde, oder in "normalen" Zeiten. Jede Kündigung seitens des Arbeitgebers bedarf eines Grundes (betriebsbedingt, verhaltensbedingt oder personenbedingt), sowie weiteren formellen Anforderungen, wie einer eigenhändigen Namens-Unterschrift, sowie der Schriftform. Eine Kündigung per Fax oder E-Mail sind daher nicht möglich.

Entscheidend ist außerdem, dass eine Kündigung immer das letzte Mittel des Arbeitgebers ist, d.h. andere Möglichkeiten zur Vermeidung der Kündigung, wie Kurzarbeit wurden bereits ausgeschöpft.

Haben Sie dennoch eine Kündigung erhalten, ist Eile geboten. Möchten Sie im Rahmen einer Kündigungsschutzklage Ihre Rechte einfordern, muss dies innerhalb von drei Wochen ab Zugang (§ 4 KSchG) der Kündigung geschehen.

Lassen Sie Ihre Kündigung von unseren Fachanwälten für Arbeitsrecht noch heute kostenfrei überprüfen!

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht in Würzburg Dr. Rüdiger Herzog und Mario Aulbach prüfen Ihre Kündigung kostenlos im Rahmen einer Erstberatung.

Dies gilt auch, falls Ihnen Ihr Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag angeboten hat. Lassen Sie sich vor Unterzeichnung auf jeden Fall von einem spezialisierten Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten!

Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0931 / 322 080 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Handeln Sie noch heute!

Folgende Fachanwälte für Arbeitsrecht in Würzburg beraten Sie:

Dr. Rüdiger Herzog

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Telefon: 0931 / 32208-0
E-Mail:

Mario Aulbach

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Telefon: 0931 / 32208-0
E-Mail:

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch an!


Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung