Beratung und Vertretung im Bank- und Kapitalanlagerecht

Im Bereich des Kapitalanlagerechts werden immer häufiger für den Anleger komplizierte oder gar unseriöse Anlageprodukte vertrieben.

Hierbei gilt zu klären, ob die eingetretenen Verluste die Folge mangelhafter Aufklärung und Beratung durch den Anlageberater sind. Dies betrifft insbesondere den Kauf von Beteiligungen an Fonds, speziell an geschlossenen und offenen Immobilienfonds, kreditfinanzierten Anlage- und Rentenmodellen oder sogenannten Schrottimmobilien.

Neben der Haftung wegen eventueller Falschberatung kommt oftmals auch eine Schadensersatzpflicht in Folge von Prospekthaftung in Frage.

Wenn Sie sich falsch beraten oder nicht ausreichend aufgeklärt fühlen, vertreten unsere auf das Bank- und Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwälte Sie fachkundig insbesondere bei der individuellen Durchsetzung Ihrer Rückabwicklungsansprüche bei gescheiterten Kapitalanlagen.

Dies beinhaltet selbstverständlich auch die Beratung und Vertretung gegenüber Kreditinstituten, die als Finanzierer z. B. bei Fondsbeteiligungen oder sogenannten Schrottimmobilien aufgetreten sind.

Folgende unserer Rechtsanwälte stehen Ihnen im Bank- und Kapitalanlagerecht gerne zur Verfügung:
Dr. Susanne Werner-Eschenbach

Dr. Susanne Werner-Eschenbach

Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

Telefon: 0931 / 32208-36
E-Mail: